Minimalistische Schränke sind nicht pompös. Sie haben auch keinerlei Schnörkel oder aufwändig gedrechselte Leisten. Vielmehr sind die Schränke zweckmäßig und haben viele glatte Oberflächen, die sich schnell und unkompliziert reinigen lassen. Verzierungen haben minimalistische Schränke gar nicht. Auch die Beschläge und Griffe an minimalistischen Schränken sind dezent, zurückhaltend und eher versteckt angebracht. Nachfolgend werden Tipps für die richtige Auswahl von minimalistischen Schränken gegeben.

Schrankfarbe

Wer auf der Suche nach einem passenden Schrank für die minimalistische Einrichtung ist, sollte nach eher farblosen und vor allem hellen Schränken schauen. Zum Minimalismus gehört, dass bunte Möbelstücke nicht in einen Raum gehören. Auch bunte Muster und Schattierungen gehören weder bei Möbeln noch bei Accessoires zur minimalistischen Einrichtung. Alles, was bunt ist, stört in einer minimalistischen Einrichtung, weil es für das menschliche Auge Unruhe in den Raum bringt.

Helle und schlichte Töne, die exakt aufeinander abgestimmt sind, machen jeden Raum hell. Auch kleine Räume gewinnen mit hellen Möbeln an Größe und verschaffen Luft und Freiheit. Mit hellen und unbunten Farben wirkt jeder Raum ruhig und schafft ein beruhigendes Gesamtbild. Dies gilt auch für die Wand- und Fußbodengestaltung. Weiße und beige Töne sind optimal für eine minimalistische Einrichtung. Um ein wenig Abwechslung in die farbliche Raumgestaltung zu bringen, kann auch ein Hellgrau als Kombination gewählt werden.

Kräftige Farben kombinieren

Wenn die Schränke und Möbel in hellen Tönen gewählt werden und auch die Wandfarben hierauf abgestimmt sind, https://journal.tylko.com/de/minimalismus-fur-anfanger/ , könnte der Raum etwas steril wirken. Hier kann allerdings im Sinne des Minimalismus schnell Abhilfe geschaffen werden. So kann ein Bild oder Sofakissen in einer ausgewählten kräftigen Farbe untergemischt werden. Auch ein besonderes Dekoobjekt eignet sich beispielsweise hierzu. Allerdings sollte nur eine einzige kräftige Farbe untergemischt werden. Andernfalls wirkt der Raum schnell bunt und verwirrend.

Schrankgröße bestimmen

Bei der Auswahl der Schrankgröße sollte an den Minimalismus gedacht werden. Letztlich fußt die Idee des Minimalismus darauf, dass man sich auf wesentliche Gegenstände und Objekte konzentriert und Überflüssiges komplett aus den Räumen verbannt. Wer eine sehr große Schrankwand wählt und diese hinter den Türen mit allen eigentlich zu räumenden Gegenständen bestückt, kommt dem Minimalismusgedanken nicht gerade sehr nahe.

Besser ist es, einen kleineren Schrank zu wählen, in dem Objekte verstaut werden, die aufgehoben werden. So ist dann auch kein weiterer Platz mehr, um sich darum zu kümmern, dass dieser mit nutzlosen Dingen bestückt wird. Das Ansammeln von unwichtigen Gegenständen endet automatisch, wenn weniger Platz zum Verstauen vorhanden ist.