Die Auswahl an Regalen ist riesengroß. Aber nicht alle Regale passen wirklich zum individuellen Einrichtungsstil, den Bedürfnissen oder dem vorhandenen Platz. Grundsätzlich gibt es Stand- und Wandregale. Standregale haben den Vorteil, dass sie trotz der Belastung auch frei im Raum aufgestellt werden können und hierdurch quasi auch als Raumteiler fungieren können. Um das passende Regal zu finden, eignet sich eine entsprechende Konfiguration. Hier lässt sich zentimetergenau festlegen, welche Größe das Regal für den entsprechenden Platz im Raum haben soll.

Materialien für Regale

Regale werden in verschiedensten Materialien, Designs und Farben angeboten. Wichtig für die richtige Auswahl des individuellen Regals ist, dass es den permanenten Belastungen auch standhält und nicht kippt oder zusammenfällt. Massivholzmodelle sind sehr stabil und können auch nachträglich individuell immer wieder anders gestaltet werden. Ein Echtholzregal ist überaus langlebig und auch aus Umweltaspekten nachhaltig. Eine sehr gute Stabilität liefern auch Metallregale. Metall als Werkstoff ist überaus tragfähig und belastbar. Allerdings passt ein Metallregal nicht zu jedem Wohnstil.

Eine Kombination aus verschiedenen Materialien sind Regale, die aus MDF-Platten gefertigt sind, https://tylko.com/de/regale/bookcase/. Die Oberflächen der Regale bieten eine unterschiedliche Designmöglichkeit, sodass hier Regale mit verschiedensten Furnieren angeboten werden. Der Vorteil an den MDF-Regalen ist, dass sie überaus belastbar sind und in jedem Farb- und Design-Wunsch das passende Regal leicht zu finden ist. MDF-Regale sind auch individuell anpassbar, damit eine perfekte Passform für den vorhandenen Platz bestellbar ist. In einem schlichten Design eignen sich diese Regale für eine minimalistische Einrichtung, weil sie viele glatte Oberflächen bieten und sich nahtlos in das Raumdesign einfügen.

Zusätzliche Befestigung

Ein gutes Standregal lässt sich zusätzlich sehr leicht an der Wand befestigen. Diese Befestigung dient als Absicherung, falls ein Regal aufgrund der Größe und des Gewichts zusätzlich gesichert werden sollte. Durch die Befestigungsmöglichkeit an der Wand kann das Regal dann auch bei Volllast zu keiner Zeit ins Wanken kommen und umfallen. Bücherregale können eine enorme Traglast haben, die überaus leicht droht umzukippen. Allerdings gibt es hierfür aus statischen Gesichtspunkten sehr unkomplizierte Möglichkeiten, dies zu verhindern. Einfache Metallwinkel sind stabil genug, um diese zusätzliche Absicherung bieten zu können. Die Winkel werden dann am Regal und an der Wand befestigt und stellen eine perfekte Fixierung für das Regal dar. Sollen nur vom Gewicht her leichte Gegenstände im Regal präsentiert werden, ist eine Zusatzsicherung überflüssig. Je mehr ein Regal mit Gewicht belastet wird und je höher es ist, um so wichtiger wird eine entsprechende Befestigungsmöglichkeit an der Wand.